Rodeostar

TRAITOR

Auf das vielbeachtete Debut „Thrash Command“ (2012) und dem mindestens eben so starken Nachfolger „Venomizer“ folgt Anfang 2018 der dritte Streich der Schwaben-Thrasher TRAITOR. Und der hat es in sich! Die Schüppe Brutalität, die „Venomizer“ schon ganz gut tut, wird bei „Knee-Deep In The Dead“, von einem noch mehr durchgetretenen Gaspedal ergänzt und dürfte, wenn alles mit rechten Dingen zugeht, für TRAITOR den nächste Schritt in die oberste Riege des deutschen Thrashs bedeuten. Nach Auftritten beim Bang Your Head, Baden im Blut Metal Open Air, Ragnarrock und In Flammen Open Air folgen dieses Jahr Festivalshows beim Aaargh Festival, Rock Hard Festival und Wacken Open Air.

DEAF FOREVER: “… dieses Mal ist es für TRAITOR der große Wurf geworden. Die Gitarrenarbeit ist sensationell. TRAITOR sind mittlerweile kaum noch als deutsche Thrash-Vertreter zu erkennen und könnten auch locker als starke Bay-Area-Veteranen, die es noch mal wissen wollen, durchgehen.“ 8,5/10

METAL HAMMER: “Traitor schreddern auf ihrem dritten Album, als gäbe es kein Morgen.” 5/7

CROSSFIRE METAL: “Das ist die Zukunft des deutschen Thrash Metal!” 9/10